G%C3%A4mse - Rupicapra rupicapra
Name Gämse
LatName Rupicapra rupicapra
Klasse Säugetiere
Ordnung Paarhufer
Familie Hornträger (Boviden)
Beiname Gämse / Gemse
Körperlänge 120 cm
Schulterhöhe 70 - 85 cm
Gewicht Böcke 22 bis 62 Kg, Geissen 14 - 50 kg
Paarungszeit Ende Oktober bis Mitte Dezember
Tragzeit ca. 6 Monate
Anzahl Junge 1 Kitz, selten 2
Zähne 32
Verbreitung Europa
Nahrung Gräser, Kräuter, Knospen, Pilze
Lebensraum Mittlere Höhen der Gebirge, meist 800 - 2500 m, offenes Glände und Wälder
Lebenserwartung Durchschnittlich 10 Jahre. Bis 22 Jahre im Freilan
Besonderes - Gute Kletterer
- lebt gesellig, in Rudeln (Geissen und Jungtiere)
- Alte Böcke sind meist Alleingänger
- stösst Warnpfiffe aus
- Feinde: Adler und Menschen
- Fell: Sommer hellgelb bis rötlich, Winter dunkel fast schwarz

 

Jagdsprache
Begriff Uebersetzung
Bartgams Gamsbock im November
Bezoarsteine Zusammenballung (Gamskugeln) von Harz, Haaren u. a. im Pansen
Blädern Brunftlaut des Bockes
Brunftfeigen wulstförmige Drüsen hinter den Krucken des Brunftbockes
Gamsbart Rückenhaare des Bockes
Geraffel Gamsrudel mit Geißen, Kitzen und jungen Böcken
Haben Verhoffen
Hakeln kämpfen
Jahresringe jährliche Zuwachsninge der Krucke
Jahrling einjähriges Stück
Kohlgams Spielart des Gamswildes
Krickeln Hauptschmuck
Krickelwild Gamswild
Krucken siehe Knickeln
Meckern Locken der Geiß
Pfeifen Warnlaut
Reif helle Spitzen am Gamsbart
Scharwild siehe Geraffel
Schlauch einzelnes Hohlhorn der Krucke
Schmuckringe wulstförmige Ringe zwischen den Jahresringen
Verhären Haarwechsel
Wachler Dialektwort für Gamsbart
Zügel Gesichtsstreifen

 

Dateien
Dateityp Dateiname Beschreibung
JPG-Graphik gemse.jpg

Copyright by Paul J. Heinzer and Andreas J. Heinzer
Comments to Webmaster@heinzer-family.ch
Edited: 10. January 2002
Home